Person

Alice Neht

M. Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Nicht verfügbar
Lehrstuhl und Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr

Adresse

Mies-van-der-Rohe-Straße 1

Raum 413b

52074 Aachen

 

Termine nach Vereinbarung

Kontakt

workPhone
Telefon: +49 241 80 26209
Fax: +49 241 80 22247

Sprechstunde

Dienstags von 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr
 

Qualifikation

M. Sc. Wirtschaftsgeographie, Nebenfach Stadtplanung, RWTH Aachen University. Masterarbeit: Konversion ehemaliger Kasernen als Modell für nachhaltige Energiekonzepte in der Immobilienprojektentwicklung. Das Fallbeispiel Mannheim
Einjähriges Auslandsstudium, Universidad de Salamanca
B. Sc. Geographie, Nebenfächer: Landschaftsökologie und Politikwissenschaften, Westfälischen Wilhelms- Universität Münster

 

Beruflicher Werdegang

Seit 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr der RWTH Aachen
2014 Assistant Researcher, Department of Geography and Environment, Spatial Economics Research Centre, London School of Economics and Political Science „Prime locations“ – globaler Vergleich der Entwicklung von Business Districts in Städten
2014 Forschungspraktikum im Department of Sustainable Tourism and Regional Development, German University in Muscat, Oman “role of women in labour market in the post oil economy” “Influences of the development of the cruise economy on Mattrah”

 

Aktuelle Projekte

2017-2020

Klimafolgenanpassungsmonitoring NRW (KFAM)

2015-2018

Entwicklung StädteRegionaler KlimaAnpassungsProzessE (ESKAPE)

 

Abgeschlossene Projekte

2014-2017 BestKlima - Entwicklung, Test und Evaluation eines Managementsystems zur Umsetzung und Qualitätssicherung von Teilkonzepten
2012- 2016 Modellstadt 25+ - Lampertheim effizient
2014- 2015

Modellvorhaben der Raumordnung (MORO). Vorstudie: "Lebendige Region – aktive Regionalentwicklung als Zukunftsaufgabe"

 

Veröffentlichungen

Ketzler, G., Neht, A.*, & Prenger-Berninghoff, K. (2018). Quo vadis – wenn es in den Städten heiß wird? RaumPlanung, 199(6), 22–28. UB-Link

Prenger-Berninghoff, K., Neht, A., & Witte, A. (2018): Quality Management System for Climate Change Adaptation for the Tri-City Area Bergisches Städtedreieck. In: Filho, W. (Ed.), Handbook of Climate Change Resilience; Cham: Springer International Publishing, 2018, Chapter 56-1; S.1-26; https://doi.org/10.1007/978-3-319-71025-9_56-1

Leal Filho, W., Echevarria Icaza, L., Neht, A., Klavins, M., & Morgan, E. A. (2018). Coping with the impacts of urban heat islands. A literature based study on understanding urban heat vulnerability and the need for resilience in cities in a global climate change context. Journal of Cleaner Production, 171(Supplement C), 1140–1149. https://doi.org/10.1016/j.jclepro.2017.10.086

Neht, A., Maximini, C., & Prenger-Berninghoff, K. (2017). Heat Retreat Locations in Cities – The Survey-Based Location Analysis of Heat Relief. IOP Conference Series: Earth and Environmental Science, 95, 52006. https://doi.org/10.1088/1755-1315/95/5/052006

Ketzler, G.; Witte, A.; Sachsen, T.; Falk, D.; Quadflieg, P; Demny, G.; Neht, A.; Hoenen, S. & Schmidt, A. (2017): Initiating Climate Adaptation Processes for the Aachen Agglomeration. Poster presented at the Cities and Climate Conference 19.-21.2017, Potsdam, Germany

Neht, A., Prenger-Berninghoff, K., & Vallée, D. (2017). Implementing Heat· Related Adaptation Measures in the Tri-City Area Bergisches Städtedreieck. In Walter Filho (Ed.), Climate Change Research at Universities. Addressing the Mitigation and Adaptation Challenges (pp. 191–210). Cham: Springer Verlag. https://doi.org/10.1007/978-3-319-58214-6_12

Prenger-Berninghoff, K., Neht, A., & Vallée, D. (2016). Klimaanpassung im Bergischen Städtedreieck. In H. C. Schmitt, R. Danielzyk, S. Greiving, D. Gruehn, X. T. Nguyen, & B. Warner (Eds.), Blaue Reihe: Vol. 147. Raummuster. Struktur - Dynamik - Planung (1st ed., pp. 317–334). Essen: Klartext. UB-Link

Meinerzhagen, Ann Kathrin, Falke, Tobias, Krengel, S., Neht, A., & Witte, A. (2016). Development of a thermal building model for heat and electricity supply optimization in city quarters. In Technische Universität Dresden (Ed.), Proceedings of CESBP / BauSim 2016 (pp. 787–794). Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag. UB-Link

 

Vorträge

"Projektergebnisse aus dem Forschungsprojekt ESKAPE", Abschlussveranstaltung des Forschungsprojekts ESKAPE, 30.01.2019 in Aachen

"Grenzenlos in Stadtregionen wirken – der Umgang mit Klimafolgen und die Rolle eines stadtregionalen Geodatenmanagements ", Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung, 05.02.2018 in Dortmund

„Klimaanpassung organisieren – Akteure und Organisationsstrukturen", 2. Bergisches Klimaforum, 29.11.2017 in Solingen

"Gemeinsam – Gezielt – Geodatenmanagement! Rahmenbedingungen und Herausforderungen eines kommunalen Geodatenmanagements", Pegasus- Tagung (interdisziplinäre Nachwuchs-Netzwerk für Mobilitäts- und Verkehrsforschung), 22.09.2017 in Aachen

‚Climatic retreat locations - the survey-based location analysis of heat relief' at the World multidisciplinary Earth Sciences Symposium, 13.09.2017 in Prague

"Anwendungsfelder von GIS in unterschiedlichen Branchen"- Veranstaltung des Deutschen Verbands für Angewandte Geographie e. V., Moderation der Veranstaltung, 23.06.2017 in Bonn

"Das Projekt Bestklima - was wurde bis jetzt erreicht?", A. Neht, K. Prenger-Berninghoff, Dr. A. Witte, Bergisches Klimaforum, 27.09.2016 in Wuppertal

'Implementing Heat-related Adaption measures in the Tri-City Area 'BergischesStädtedreieck' at the Symposium 'Universities and Climate Change: the Role of Higher Education Institutions in Addressing the Mitigation and Adaption Challenges', 02.09.2016 in Manchester (UK)

 

Lehre

„Planungsmethodik“ (Koordination seit WS 2014/2015, Vorlesungen und Übungsbetreuung in WS 2017/2018)

Stadt- und Regionalplanung I (Vorlesungen seit WS 2017/2018)

Betreuung von Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten (Betreuerin seit SS 2015)

Urbanisation and Change Management (Vorlesungen und Übungsbetreuung in WS 2018/2019; in english)

Exkursion nach Lissabon in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Straßenwesen und dem Lehrstuhl für Schienenbahnwesen und Verkehrswirtschaft (Organisation und Betreuung SS 2018)

 

Engagement/Mitgliedschaften

Deutscher Verband für Angewandte Geographie e.V., im Vorstand seit 2016, Mitglied seit 2010

3. Platz beim Best Paper Award des Symposiums: Universities and Climate Change: the Role of Higher Education Institutions in Addressing the Mitigation and Adaptation Challenges, Manchester, United Kingdom (1.-2. Sept. 2016)

Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEVA) – Mitglied des Gutachterpools seit 2016

Extensions Zertifikat des Zertifikatsprogramm Excellence in Academic Teaching