Studie Eschweiler

 

Klimawandelgerechte Gestaltung öffentlicher Räume in der Stadt Eschweiler

 

Ausgangslage

Mit dem fortschreitenden Klimawandel spielt neben dem Schutz des Klimas insbesondere die Anpassung an veränderte klimatische Bedingungen eine immer wichtigere Rolle. Vor allem Städte stehen unter Handlungsdruck, da sie in besonderem Maße von den Folgen des Klimawandels betroffen sind. Der öffentliche Stadtraum stellt ein schnell nutzbares Potenzial mit hoher Sichtbarkeit und Vorbildwirkung für die Stadtgesellschaft und die Einwohnerschaft dar. Daher ist die klimawandelgerechte (Um-) Gestaltung öffentlichen Plätze und Straßenräume ein Thema von hoher Relevanz, das in den Fokus gerückt werden muss.

 

Zielsetzung und Ergebnisse

Um sich auf die Herausforderungen des Klimawandels vorzubereiten und bei zukünftigen Um- und Neugestaltungen eines klimaresilienten öffentlichen Raumes auf planerische und gestalterische Leitlinien zurückgreifen zu können, beauftragt die Stadt Eschweiler das ISB mit der Erstellung einer Studie sowie einer Checkliste zur klimawandelangepassten Gestaltung öffentlicher Räume. Als Beispiel einer klimaresilienten Platzgestaltung dient der Frankenplatz in Eschweiler-Weisweiler.

Neben der Analyse der Gefährdungen, Herausforderungen und Potenzialen für die Stadt Eschweiler und den Frankenplatz, bildet die Erarbeitung eines Kriterienkatalogs für eine nachhaltige Platz- und Platzumfeldgestaltung den Kern der Studie. Dieser soll die Stadt Eschweiler und besonders die Mitarbeitenden aus dem Planungsbereich in der Praxis unterstützen und sicherstellen, dass Gestaltungsempfehlungen nachhaltig umgesetzt werden können.

Auf Basis der entwickelten Kriterien entwickelt das ISB drei Entwurfsvarianten zur möglichen Gestaltung des Frankenplatzes in Eschweiler-Weisweiler. Die anschließende Bürger:innenwerkstatt dient dazu, die Entwürfe zu diskutieren, weitere Ideen einzubinden und die Anwohnerschaft für die Bedeutung einer nachhaltigen, klimawandelangepassten Gestaltung öffentlicher Räume zu sensibilisieren.

 

Die Werkstatt findet am 28. Januar 2024 zwischen 18:00 Uhr und 21:00 Uhr im Foyer der Festhalle Weisweiler statt. Um Anmeldung wird gebeten unter:

 

Projektablauf /Arbeitsschritte

Projektablaufplan  

Direktauftrag durch

Stadt Eschweiler
Stabsstelle nachhaltige Entwicklung
Johannes-Rau-Platz 1, 52249 Eschweiler
www.eschweiler.de

 

Laufzeit

06.2023 - 01.2024

 

Ansprechpartner am ISB

Dr. Andreas Witte (Leitung)
Jasmin Hiller, M.Sc. (Koordination)
Roman Gerbes, M.Sc.